Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 15.10.18 | efa

    efa und HIVOLTEC 2019: Der zukunftsweisende Treffpunkt für Experten der Elektro- und Gebäudetechnik

    Eine Veranstaltung voller Energie: Vom 18. bis 20. September 2019 heißt es „Alles auf On“ für die efa in Leipzig. Die zentrale Informations- und Austauschplattform für Vertreter aus Industrie, Handwerk und Handel, für Ingenieure und Planer im Bereich Gebäude- und Elektrotechnik sowie für Gebäudebetreiber stellt zur nächsten Auflage die Weichen für die Zukunft. Denn mit der klaren Ausrichtung als Fachmesse für Elektro-, Gebäude-, Licht- und Energietechnik rückt die Veranstaltung die wichtigsten Branchenthemen noch prominenter in den Fokus. Gemeinsam mit der HIVOLTEC, dem Anwendertreff der Mittel- und Hochspannungstechnik, entsteht so der mitteldeutsche Treffpunkt für die gesamte Branche. Mehr als 200 Aussteller präsentieren dabei ihre Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, darunter zahlreiche marktführende Unternehmen aus allen Bereichen.

    „Als ideale Kombination aus Ausstellung, Fachprogramm und Netzwerkevent ist die efa für Fachleute seit nunmehr fast 30 Jahren eine Pflichtveranstaltung“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe und erklärt: „Neben dem Elektrohandwerk spricht die efa künftig noch intensiver als bisher ihre weiteren Zielgruppen, zum Beispiel Elektrofachkräfte aus Wohnungswirtschaft, Industrie- und Gewerbeunternehmen an. Dazu bietet die efa neben den passenden Produkten in der Ausstellung vor allem ein jeweils maßgeschneidertes Fachprogramm mit aktuellen Lösungen, Best Practices und Zukunftsthemen. Darüber hinaus treibt die efa die Fachkräftegewinnung und die Ausbildung des Nachwuchses unter dem neu geschaffenen Dach der YOUNG:efa konsequent voran. Die efa ist ein Power-Paket für die gesamte Branche.“

    Facettenreiche Energietechnik

    Energievolle Impulse dürfen die Besucher auch auf der HIVOLTEC erwarten. Denn zusätzlich zur efa vergrößert die parallel stattfindende HIVOLTEC das Leistungsspektrum. Als Fachausstellung und Anwendertreff für Mittel- und Hochspannungstechnik richtet sie sich speziell an Entscheider, Ingenieure, Techniker, Meister und Elektromonteure von Netz- und Kraftwerksbetreibern sowie Unternehmen, an das Elektrohandwerk und Forschungseinrichtungen für diesen Anwendungsbereich. Die HIVOLTEC findet im Rahmen der efa statt und somit bilden die beiden Veranstaltungen die Bandbreite der elektrotechnischen Infrastruktur im Bereich der Nieder-, Mittel- und Hochspannung umfassend ab.

    Foren, Sonderschauen und Mehr

    Apropos umfassend: Das Fachprogramm der efa hält zahlreiche gewinnbringende Vorträge bereit und bietet den Teilnehmern echten Mehrwert für die tägliche Arbeit. Mit den Themenschwerpunkten wie „Smart Building“, „Sanieren im Bestand“ sowie „Innovative Beleuchtungstechnik“ erhalten die Besucher einen aktuellen Einblick in modernste Innovationen und Anwendungsbereiche. Expertise und ausführlicher Austausch darf bei den Vorträgen zu den „Anforderungen an eine moderne elektro- und energietechnische Infrastruktur und ihre Realisierung“, „aktuellen Normen und Rechtsfragen“ sowie „neuen Geschäftsfeldern für Elektrofachleute“ erwartet werden.

    Dargeboten wird die geballte Branchenkompetenz außer an den Messeständen in den vier Foren. Das efaforum richtet sich mit Themen zu aktuellen Technologien und Innovationen sowie Normen und Richtlinien explizit an das Elektro-Handwerk. Im Forum:Licht stehen Aspekte wie Lichtqualität, Außenbeleuchtung, Schnittstellen, Steuerungen sowie Gestaltungsmöglichkeiten mit Licht im Fokus. Das Forum:Innovation richtet den Blick auf zukunftsweisende Themen, beispielsweise Elektromobilität, Elektrowärme und Energiespeicherlösungen. Vorträge speziell zu praktischen Fragen der energietechnischen Infrastruktur gibt es im Forum:Energietechnik, das neu ins Leben gerufen wird. Damit betont das Forum zusätzlich den zur kommenden efa erstmals in den Untertitel der Veranstaltung aufgenommenen Bereich Energietechnik, der gleichzeitig das Bindeglied von efa und HIVOLTEC darstellt.

    Die Sonderschau „E-Haus“ des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) zählt seit Jahren zu den Höhepunkten der efa. Sie präsentiert intelligent vernetzte Gebäudetechnik auf über 100 Quadratmeter und zeigt die gesamte Ausstellerkompetenz im perfekten Zusammenspiel. Sämtliche Funktionen sind in einem Modellhaus anschaulich dargestellt und die Gesamtinstallation dank Glasböden beziehungsweise -wänden detailliert nachvollziehbar.

    Anlass für gute Gespräche gibt es also ausreichend. Das richtige Format dafür schafft die Leipziger Messe als Veranstalter der efa mit der After-Messe-Lounge „E:Together“. Der gesellige Branchentreff nach Messeschluss feiert 2019 seine Premiere und macht die efa und HIVOLTEC einmal mehr zum Networking-Event. Aussteller, Partner und Kunden kommen am ersten Messetag in lockerer Atmosphäre zusammen, lassen die Ereignisse des Tages Revue passieren und netzwerken, um zukünftige Projekte bei bester Stimmung anzuschieben.

    Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung

    Wer als Unternehmer dem Fachkräftemangel erfolgreich begegnen will, muss bei jungen Menschen frühzeitig die Begeisterung für das Handwerk wecken und fördern. Genau da setzt YOUNG:efa an. Der Ausstellungsbereich richtet sich gezielt an den Branchennachwuchs und schafft zahlreiche Angebote im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Die Veranstaltung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Ausbildung. Neben Vorträgen zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zeigen die Besten ihres Fachs ihr Geschick in den Leistungswettbewerben.

    Um Leistung geht es auch im Bereich „E:Training“. Durch die Schulung im Umgang mit Herstellerprodukten wird die Fachkompetenz gesichert und eine frühzeitige Kundenbindung möglich. Darüber hinaus wird das Thema Arbeitssicherheit in verschiedenen Seminaren der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) behandelt.

    Schnell buchen und profitieren

    Anmeldungen als Aussteller für die efa beziehungsweise für die HIVOLTEC sind ab sofort möglich. Unternehmen, die vor lauter Spannung nicht mehr warten möchten, können sich unter www.alles-auf-on.de die entsprechenden Unterlagen bereits jetzt herunterladen. Bis zum 25. Januar 2019 gelten attraktive Vorteilspreise für Frühbucher.

    Im Internet:
    www.efa-messe.com
    www.hivoltec.com

    Über die efa
    Seit 1990 ist die efa die Fachmesse für Elektro- und Gebäudetechnik in Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen. Sie ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Handwerk, Industrie, Handel, Planer, Architekten und Ingenieure sowie Gebäudebetreiber und Investoren. Neben dem Ausstellerangebot bietet die efa in Fachveranstaltungen aktuelle Informationen für erfahrene Fachleute sowie für den Branchennachwuchs. Getragen wird die efa vom Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen sowie dem Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke.

    Über die HIVOLTEC
    Die Fachausstellung HIVOLTEC zeigt Technik und Dienstleistungen für die elektrische Energieverteilung auf der Mittel- und Hochspannungsebene. Als fokussierter Anwendertreff im Rahmen der efa richtet sie sich gezielt an Entscheider, Ingenieure, Techniker, Meister und Elektromonteure von Netz- und Kraftwerksbetreibern sowie Unternehmen, E-Handwerker und Forschungseinrichtungen für diesen Anwendungsbereich. Unter dem Dach der efa wird so die Bandbreite der elektrotechnischen Infrastruktur im Bereich der Nieder-, Mittel- und Hochspannung umfassend abgebildet.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten