Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 16.07.19 | efa

    efa 2019: Spot an für innovative Beleuchtungslösungen

    Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Elektro- und Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der efa (18. bis 20. September 2019 in Leipzig) wider. Das Beleuchtungssegment ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und bildet inzwischen den zweitgrößten Ausstellungsbereich. Von Marktführern über renommierte Unternehmen bis zum aufstrebenden kleinen Betrieb – sie alle präsentieren innovative Lösungen und ausgeklügelte Produkte auf der efa 2019. Im Fachprogramm widmet sich das Forum:Licht an allen drei Messetagen aktuellen Beleuchtungsthemen für Handwerk, Planer, Industrie und Wohnungswirtschaft.

    Im Beleuchtungsbereich der efa 2019 finden Fachbesucher die geballte Herstellerkompetenz der Branche. Zu den vertretenen Ausstellern gehören Brumberg Leuchten, die Bürogemeinschaft LiCHT, Carl Stahl Technocables, Compro Electronic, Deko-Light, Dotlux, Eco Light LED, ESYLUX, FLUOLITE Licht & Leuchten, GAZ Notstromsysteme, Gessler, GEWISS, Göckeritz Leuchten, HEINRICH NOTSTROM-ANLAGEN, Heitronic, K & R Lichtkonzept, ledxon, Leipziger Leuchten, lichtline, Lichtwerk, LongLife LED, Luxplan, MBN, OLAND PHOTOELECTRIC TECHNOLOGY, Regiolux, RP-Technik, rutec Licht, RZB, Saxonia Solutions, SLV und TRILUX.

    Moderne LED-Lösungen für verschiedene Einsatzbereiche

    LUXPLAN legt bei seiner Standkonzeption zur efa 2019 besonderen Wert auf LED-Leuchten der neuesten Generation. Das Highlight ist die neue Serie Cubic-Evolution für moderne Innenraumgestaltung. Die gesamte Serie besticht durch homogen ausgeleuchtete Lichtaustritte und eine minimalistische Bauhöhe von lediglich 25 Millimetern. Direkter und indirekter Lichtanteil lassen sich getrennt voneinander steuern. Zum Standard gehören außerdem statische Lichtfarben (2700K bis 6500K), Tunable-White-Technologie sowie Anwesenheits- und Bewegungssensoren.

    rutec präsentiert innovative LED-Lösungen für unterschiedliche Bereiche. Zu den aktuellen Bestsellern zählt VARDAflex Tara, eine praktische und lichtstarke LED-Leiste für Innenanwendungen, die als Unterbauleuchte flexibel einsetzbar ist. Tara ist ein einfaches und gleichzeitig flexibles Stecksystem, beliebig erweiterbar durch eine Vielzahl unterschiedlicher Verbinder und erzeugt bei 730 lm/m mit der 5 Watt-Variante in 3000 K ein durchgängiges, helles Licht.

    Sein Leistungsspektrum rund um die professionelle und ressourcenschonende Lampen-Entsorgung präsentiert Lightcycle Retourlogistik und Service. Das Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und bietet Services zur Erfüllung des Elektroaltgerätegesetzes (ElektroG) an. Lightcycle führt die gesammelten Lampen und Leuchten einem fachgerechten und gesetzeskonformen Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird.

    Im Trend: Human Centric Lighting und Clean LED

    Das HCL Basic Starter Kit von TRILUX bietet jetzt einen einfachen Einstieg in die Human-Centric-Lighting-Beleuchtung – für Büros, Besprechungsräume, Kanzleien oder Behandlungsräume in Arztpraxen. Das Paket setzt auf bequeme Installation und unkomplizierten Betrieb. Die Leuchten werden einfach per Plug & Play installiert und sind dank der werkseitigen Programmierung mit einer idealtypischen HCL-Kurve sofort einsatzbereit. Dabei passt sich die Lichtfarbe beim Einschalten der Leuchten automatisch der aktuellen Tageszeit an. Durch Anwesenheits- und Tageslichtsensoren wird immer genau die Menge an künstlichem Licht hinzugefügt, die tatsächlich auch benötigt wird.

    Im Mittelpunkt des Messeauftritts von RZB steht die LED-Pendelleuchten-Serie TWINDOT. Intention ist es, durch minimalistische Form und transparente Lichtlenkung eine Lichtästhetik zu realisieren, welche die Leuchten für eine Nutzung in jeder Architekturumgebung qualifizieren. Auch der biodynamische Tageslichtrhythmus (HCL) wird optional durch diese belebenden Lichtsysteme unterstützt. Diese Tunable-White-Versionen sind für das emotionale Wohlbefinden der Nutzer besonders wertvoll. Die Anwendungsfelder für eine biodynamische Beleuchtung reichen von Büro-, Konferenz- und Empfangsbereichen über das Gesundheitswesen bis hin zu Privathaushalten.

    Neue Plug-and-Play-Leuchtensets stehen bei Regiolux im Fokus. Die anschlussfertigen Sets gibt es vorkonfiguriert zur Tageslichtregelung und Präsenzerkennung, zur Steuerung der Lichtfarbe mit integrierter Tunable-White-Technik bis hin zur Tageslichtsimulation durch Human Centric Lighting. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen die Flächenleuchte „zatta“ für Retail und Logistik. Sie verfügt über eine enorme Strahlkraft, lässt sich mit Strahlern kombinieren und punktet mit einer Lichtausbeute von bis zu 162lm/W.

    SAXONiA | LICHT präsentiert ihre Clean LED-Technologie 1.0. Die neue Technologie des Ausstellers beseitigt Schadstoffe aus der Luft mit Hilfe der natürlichen Photokatalyse. Das LED-Panel wird hierzu mit Titan-Dioxid veredelt. Dadurch lässt sich zum Beispiel in Betrieben und Läden das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Kunden steigern. Mehr als 85 Prozent der schädlichen Gase und flüchtigen organischen Verbindungen werden wirkungsvoll aus der Luft beseitigt. Die Clean LED-Technologie 1.0 desinfiziert und tötet Bakterien in der Umgebungsluft.

    Effiziente Beleuchtung für Industrie und Gewerbe

    ESYLUX präsentiert neben einem neuen Standkonzept auch einige Produktneuheiten. Die Präsenz- und Bewegungsmelder PD-C und MD-C 360i/40 Corridor dienen der energieeffizienten Lichtsteuerung in Fluren. Durch ihren elliptischen Erfassungsbereich mit der Maximalreichweite von 40 m im Durchmesser können sie Korridore ganz allein erfassen. Eine Lichtlösung, die sich besonders für die Modernisierung von Fluren, Treppenhäusern, Foyers und Nebenräumen in öffentlichen Gebäuden eignet, zeigt ESYLUX mit den Wand- und Deckenleuchten der Serie ALMA.

    Der Sensorspezialist B.E.G. Brück Electronic stellt auf der efa unter anderem seine Präsenzmelder und Multisensoren für die Lichtregelung vor. Die Multisensorenreihe PD4-GH wurde speziell für industrielle Anforderungen in großen Hallen und Lagern entwickelt. Durch einen herausziehbaren Teleskoplichtfühler können die Lichtwerte am Boden zuverlässig erfasst werden, was wiederum eine energieeffiziente Lichtregelung ermöglicht.

    Compro Electronic stellt seine optischen Signalgeber für die Industrie vor, darunter eine LED-Multifunktions-Blitzleuchte und eine LED-Kennleuchte. Die LED-Multifunktions-Blitzleuchte verfügt über die Schutzklasse IP65 und 15 verschiedene Betriebsmodi, wodurch sie sich flexibel einsetzen lässt. Durch ihre Rundumlicht-Funktion lässt sich die LED-Kennleuchte CO BL G9 als moderner Ersatz zur Drehspiegelleuchte verwenden. Durch ihre Power LEDs besitzt sie eine hohe Lebensdauer und ein eingebautes Ventil schützt vor Schäden durch Schwitzwasser.

    Neben verschiedenen Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten stellt GAZ Notstromsystem auch Sicherheitsbeleuchtungen für vorhandene Lichtbandsysteme vor, darunter Scheibenleuchten und Downlights. Außerdem widmet sich das Unternehmen verstärkt dynamischer und adaptiver Fluchtwegslenkung. Bei der entsprechenden Leuchtenserie smartRESCUE stehen neben der allgemeinen Sicherheitsbeleuchtung und damit verbundenen adaptiven Rettungszeichen auch bodennahe Leitsysteme zur Verfügung.

    K & R Lichtkonzept steht für die Beratung, Konzeption und Umsetzung von Beleuchtungsprojekten. Das Unternehmen besitzt über 20 Jahre Branchenerfahrung und arbeitet mit internationalen Herstellern zusammen. Zur efa wird K & R sein Leistungsspektrum und Produkte von Herstellern wie Intra Lighting, SORAA, Lombardo und TS Display vorstellen.

    Forum:Licht – Gebündeltes Fachwissen an allen drei Messetagen

    Als zentraler Informationspunkt inmitten des Ausstellungsbereiches Beleuchtung bietet das Forum:Licht an allen drei Messetagen umfangreiches Expertenwissen – von der Planung bis hin zur Installation. Die Bezirksgruppe Leipzig-Halle der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG) beteiligt sich maßgeblich an dem Programm und unterstützt die efa 2019 als Themenpartner. In einem Einführungsvortrag liefert sie Antworten auf die Frage, worauf man bei der Auswahl von modernen LED-Lampen und Leuchten achten sollte, und widmet sich dabei technischen Daten, Kennzeichnungen und dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Integration des Internet of Things (IoT) in die Außenbeleuchtung der „Smart City“, der Beleuchtungssteuerung im Zeitalter der Digitalisierung und Gütemerkmalen von LED-Systemen. Die Bezirksgruppe Leipzig-Halle der LiTG wird außerdem mit einem Informationsstand vor Ort sein, an dem sie den Besuchern für Fragen zur Verfügung stehen.

    Darüber hinaus bringen sich zahlreiche Beleuchtungs-Hersteller mit ihren Experten ins Fachprogramm ein. Im Fokus der Vorträge stehen beispielsweise effiziente Beleuchtungssysteme in Produktion und Gewerbe, Sensorik in der Beleuchtungstechnik, innovative Konzepte für die Stadtmöblierung mit Leuchten sowie die Möglichkeiten bei Not- und Sicherheitsbeleuchtungen.

    Über die efa

    Seit 1990 ist die efa die Fachmesse für Elektro- und Gebäudetechnik in Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen. Sie ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Handwerk, Industrie, Handel, Planer, Architekten und Ingenieure sowie Gebäudebetreiber und Investoren. Neben dem Ausstellerangebot bietet die efa in Fachveranstaltungen aktuelle Informationen für erfahrene Fachleute sowie für den Branchennachwuchs. Getragen wird die efa vom Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen sowie dem Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke.

    Über die HIVOLTEC

    Die Fachausstellung HIVOLTEC zeigt Technik und Dienstleistungen für die elektrische Energieverteilung auf der Mittel- und Hochspannungsebene. Als fokussierter Anwendertreff im Rahmen der efa richtet sie sich gezielt an Entscheider, Ingenieure, Techniker, Meister und Elektromonteure von Netz- und Kraftwerksbetreibern sowie Unternehmen, E-Handwerker und Forschungseinrichtungen für diesen Anwendungsbereich. Unter dem Dach der efa wird so die Bandbreite der elektrotechnischen Infrastruktur im Bereich der Nieder-, Mittel- und Hochspannung umfassend abgebildet.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten