Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 23.07.19 | efa

    efa 2019: Gebäudetechnik nach Plan

    Ob Smart-Home-Systeme, Beleuchtungs- und Sicherheitskonzepte oder die Einbindung erneuerbarer Energien: Die elektrotechnische Planung eines Gebäudes bietet immer mehr Möglichkeiten, für individuelle Anforderungen intelligente Lösungen zu finden. Umso wichtiger ist es für Elektro- und Lichtplaner, am Puls der Zeit zu sein – auch vor dem Hintergrund neuer Normen und Richtlinien. Auf der efa in Leipzig (18. bis 20. September 2019) laufen all diese Fäden zusammen. Als Fachmesse für Elektro-, Gebäude-, Licht- und Energietechnik informiert sie über zukunftsweisende Trends, innovative Lösungen und aktuelle Fachthemen.

    Zahlreiche Marktführer, innovative Unternehmen und Systemhersteller präsentieren ihre Produkte auf der efa 2019. Zu den Ausstellern gehören unter anderem ABB, Albrecht Jung, ASSA ABLOY, Brumberg, Dehn + Söhne, ESYLUX, Gira, Gustav Hensel, Hager, KAISER, Mennekes, OBI Bettermann, Schneider Electric, Regiolux, REHAU, RZB, Siemens, Spelsberg, Steinel, Theben und TRILUX. Insgesamt sind mehr als 200 Aussteller aus allen Bereichen der Elektro- und Gebäudetechnik vertreten.

    Neue Möglichkeiten in der Gebäudetechnik

    Die rasante Zunahme von Erzeugungsanlagen, die in das Niederspannungsnetz einspeisen – allen voran die Photovoltaik-Anlagen – bringt eine erhebliche netz- und systemtechnische Relevanz mit sich. Ihr Anteil an der Stromversorgung wächst zunehmend. Zur Sicherstellung der Netzstabilität für die elektrische Energie-Versorgung legen die neuen Anwendungsregeln VDE-AR-N 4105 und VDE-AR-N 4110 neue technische Anforderungen für den Anschluss von Erzeugungsanlagen fest. Die neuen ENYSUN-Freischaltstellen von Hensel setzen diese Anwendungsregeln um. Das Sortiment deckt ein Leistungsspektrum in Stufen von 63 kW und 315 kW ab.

    Mit der Junelight Smart Battery bietet Siemens erstmals einen Batteriespeicher zur Speicherung und Nutzung von eigenerzeugtem Strom an, der speziell auf die Anforderungen in privaten Eigenheimen ausgelegt ist. Der Lithium-Ionen-Speicher vereint Funktionen für ein intelligentes und sicheres Energiemanagement mit einem modernen Design. Eigenheimbesitzer können damit den maximalen Anteil ihrer eigenerzeugten Energie, beispielsweise aus Photovoltaik-Anlagen, für den Eigenverbrauch nutzen, ihre Energiebezugskosten minimieren und CO2-Emissionen nachhaltig senken.

    Hager stellt seine beiden neuen Kompaktleistungsschalter der Serie h3+ vor. Die Schalter der Reihe P160 sind für Nennströme von 25 A bis 160 A ausgelegt, die der Reihe P250 für Nennströme von 40 A bis 250 A. Das Ausschaltvermögen reicht von 25 kA bis 70 kA. Die Ausführungen TM verfügen über elektromechanische Auslöseeinheiten mit thermo-magnetischer Funktionsweise und die Varianten LSI über elektronische Auslöseeinheiten wahlweise mit Basisschutz (LSnl), mit erweiterten Einstellmöglichkeiten (LSI) oder mit erweiterten Einstellmöglichkeiten und Display (Energy).

    Innovationen für mehr Sicherheit im Gebäude

    Große Gebäude wie Mehrfamilienhäuser oder öffentliche und gewerbliche Objekte stellen hohe Anforderungen an die Sicherheit der Bewohner und Gebäudenutzer. Gleichzeitig ist ein wirksamer Schutz vor unbefugten Eindringlingen erforderlich. ASSA ABLOY bietet mit dem MEDIATOR eine Lösung, die sowohl im Objektbereich als auch bei Eingangstüren von Mehrfamilienhäusern für hohen Einbruchschutz und Sicherheit im Gefahrenfall sorgt. Das selbstverriegelnde Fluchttürschloss mit elektrischem Türöffner ist VdS-geprüft und für Feuer- und Rauchschutztüren sowie für Türen in Rettungswegen zugelassen.

    Ein weiteres wichtiges Thema ist der bauliche Brandschutz. Die Ausbreitung eines Brandes über Kabeltrassen kann erhebliche Schäden verursachen. Deswegen unterliegen diese Bauabschnitte den strengen Anforderungen der Leitungsanlagenrichtlinie (LAR) – ein wesentliches Element von Brandschutzkonzepten. Das REHAU Brandschutzkanalsystem RAUTHERMO ist ein nach DIN 4102 klassifiziertes Bauteil und erfüllt in vollem Umfang sämtliche bauaufsichtlichen technischen Regeln. Insbesondere schafft es die Voraussetzungen für den sicheren Einbau von Leitungsanlagen in lebensrettenden Flucht- und Rettungswegen.

    Intelligente und effiziente Beleuchtung

    ESYLUX präsentiert zwei Sonderausführungen des Tasterprogramms, das speziell für die intelligenten Lichtsysteme mit ESYLUX Light Control ELC entwickelt wurde. Der PUSH BUTTON 8x CLASSROOM ELC dient dem Übersteuern im Lehrbetrieb, der PUSH BUTTON 8x PATIENT ROOM ELC dem individuellen Anpassen der Lichtsysteme in Zweibett-Patientenzimmern. Beide ermöglichen das intuitive Abrufen anwendungsorientierter Szenen sowie der SymbiLogic von ESYLUX für ein energieeffizientes Human Centric Lighting.

    Die Flächenleuchte „zatta“ von Regiolux bringt eine neue Optik mit enormer Strahlkraft für Retail und Logistik. Mit einem äußerst flachen Gehäuse in Weiß oder Silber und LED-typischer Linsenoptik bietet die Leuchte vielseitige Lichttechnik und lässt sich zudem gut mit Strahlern kombinieren. Sie eignet sich für die Stromschienen- und Pendelmontage und taucht Verkaufsräume in helles, ansprechendes Licht. Vollflächig mit LED-Linsen bestückt, punktet zatta mit hoher Effizienz – mit einer Lichtausbeute bis zu 162lm/W. Sie nutzt alle Möglichkeiten, die die Installation an 3-Phasen-Stromschienen bietet, auch Light-Control mit DALI.

    Fachprogramm: Aktuelle Infos zu Trends, Normen und Lösungen

    Im Forum:Innovation widmet sich der Planertag am 18. September 2019 zahlreichen aktuellen Themen, die für Planer von Bedeutung sind. Im Fokus stehen das Trendthema Building Information Modeling (BIM) sowie aktuelle Normen und Anwendungsregeln im Bereich der Elektromobilität. Darüber hinaus wird ein modulares Lehmklima-Direktheizsystem vorgestellt und die Sanierung der Elektroinstallation im Bestand ausführlich behandelt.

    Für Lichtplaner bietet das Forum:Licht an allen drei Messetagen ein umfangreiches Programm, das von der Bezirksgruppe Leipzig-Halle der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG) maßgeblich mitgestaltet wurde. Neben der allgemeinen Planung von Beleuchtung und Raumgestaltung sowie Außenbeleuchtungskonzepten thematisieren die Vorträge auch spezielle Anforderungen und Anwendungsbereiche. Vorgestellt werden unter anderem effiziente Konzepte für Produktion und Gewerbe, Planungsansätze für Human Centric Lighting, Steuerungen in Verbindung mit dem Internet of Things (IoT) und Gütemerkmale von LED-Systemen.

    E-Planer-Preis würdigt besondere Leistungen

    Im Rahmen der efa 2019 wird am ersten Messetag zum fünften Mal der E-Planer-Preis der Zeitschrift ep Elektropraktiker verliehen. Die Preisvergabe erfolgt in den Kategorien Energieeffizienz, Gebäudeautomation, Gewerkeübergreifende Systemintegration, Beleuchtungsanlagen, Schaltanlagen, Integration erneuerbarer Energien und „Junge Planer“ (bis 35 Jahre).

    Ausgezeichnet werden Planungsleistungen im Bereich der Elektroplanung, die eine innovative Lösung für eine Aufgabe in der Gebäudetechnik hervorgebracht haben. Dazu zählen beispielsweise Projekte, die die Versorgungssicherheit erhöhen oder die Benutzerfreundlichkeit von Elektroanlagen verbessern sowie Lösungen, welche die Wartung von Anlagen erleichtern oder geschickt auf neue Normen reagieren. Die Jury setzt sich aus anerkannten Fachleuten der Elektro-Branche zusammen.

    Über die efa

    Seit 1990 ist die efa die Fachmesse für Elektro- und Gebäudetechnik in Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen. Sie ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Handwerk, Industrie, Handel, Planer, Architekten und Ingenieure sowie Gebäudebetreiber und Investoren. Neben dem Ausstellerangebot bietet die efa in Fachveranstaltungen aktuelle Informationen für erfahrene Fachleute sowie für den Branchennachwuchs. Getragen wird die efa vom Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen sowie dem Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke.

    Über die HIVOLTEC

    Die Fachausstellung HIVOLTEC zeigt Technik und Dienstleistungen für die elektrische Energieverteilung auf der Mittel- und Hochspannungsebene. Als fokussierter Anwendertreff im Rahmen der efa richtet sie sich gezielt an Entscheider, Ingenieure, Techniker, Meister und Elektromonteure von Netz- und Kraftwerksbetreibern sowie Unternehmen, E-Handwerker und Forschungseinrichtungen für diesen Anwendungsbereich. Unter dem Dach der efa wird so die Bandbreite der elektrotechnischen Infrastruktur im Bereich der Nieder-, Mittel- und Hochspannung umfassend abgebildet.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten